Direkt zum Inhalt
Menu ≡

Mundartdichterin Sigrid Schwab

Gastartikel

Hallo, ich bin Sigrid Schwab und schreibe leidenschaftlich Gedichte und Geschichten im Dialekt. Vereinfacht gesagt, ich verfasse Gschichtl´n was das Leben so schreibt. Die Ideen entstehen häufig aus bestimmten alltäglichen Lebenssituationen.

Mundartgedichte von Sigrid Schwab aus Schladming

Quicklinks: Portrait | Bücher | Auftritte | Kontakt

Portrait:

Geboren wurde ich am 25. Februar 1964 in Schladming und wuchs bis 1975 in Pürgschachen bei meinen Eltern auf. Danach verzogen wir nach Gröbming, wo ich die Hauptschule und den Polytechnischen Lehrgang absolvierte. Im Anschluss begann ich eine Lehre als Einzelhandelskauffrau, die ich krankheitsbedingt abbrechen musste.

1982 kam ich nach Rohrmoos, wo ich im Cafe Otti, Hotel Waldfrieden, bei den Planai-Bahnen und 17 Jahre im Kaufhaus Sieder beschäftigt war. 2009 musste ich aus gesundheitlichen Gründen in die Frühpension gehen. Seit 2013 lebe ich in Schladming, wo ich mich „angekommen“ fühle.

Seit meinem 16. Lebensjahr kämpfte ich immer wieder mit schweren Krankheiten, wodurch ich viel Zeit in Krankenhäusern verbrachte. Da ich durch die Krankenstände auch viel Zeit hatte, begann ich mit der Hinterglasmalerei, Bauernmalerei, Fadengrafik und Aquarell-Malerei. Ich durfte meine Werke auch bei verschiedenen Ausstellungen der Öffentlichkeit darbieten.

Mein Buch „Aus´n Leb´n griff´n“ und das Werk „Unmöglich ist gar nichts“:

Im August 2017 erschien mein erstes Buch. Der Title Aus´n Leb´n griff´n wurde von mir gewählt, da die Texte aus Alltagssituation entstanden sind.

Erstes Mundart-Buch von Sigrid Schwab

Aufgrund von Krankheiten und körperlichen Einschränkungen hab ich viel erlebt und gesehen. Meine Absicht ist, anderen Menschen, denen es durch gesundheitliche Defizite oder Schicksalschläge auch nicht so gut geht, Mut zu machen. Meine Gedichte sind nicht nur zum Nachdenken, sondern sie enthalten auch viel Situationskomik.

Derzeit wird mein Buch Aus´n Leb´n griff´n in Schladming (Trafik Pachernegg) und in Rohrmoos (Friseu Irmgard) oder direkt über mich vertrieben.

Eine ganz besondere Freude und Ehre war für mich, dass ich bei dem Buch Unmöglich ist gar nichts mitschreiben durfte. Dieses Werk wurde von 15 Menschen ins Leben gerufen, die trotz Beeinträchtigungen wieder ins Leben zurückgefunden haben.

Meine öffentlichen Auftritte:

Im Mai 2017 durfte ich im Regionalsender Ennstal TV mein erstes Interview geben.

Der 1. Juli 2017 war ein ganz besonderer Tag für mich. Da durfte ich in Liezen im Rahrmen des Steirischen Vorlesetag im Radio Freequenns meine Mundartgedichte zum Besten geben.

Am Sonntag, dem 09. Oktober 2016 hatte ich in Schladming meinen ersten öffentlichen Auftritt vor einem breitem Publikum. Hiarist Sonntag hieß diese Veranstaltung, wo ich von mir verfasste Gedichte zum Besten geben durfte.

Mein Auftritt war einfach toll, ich hab mich nach etwas Nervosität gleich wohl gefühlt. Ich wurde von den Veranstaltern total nett empfangen und betreut. Zwischen meinen von mir vorgelesenen Gedichten spielte ein Rohrmooser Musikant mit seiner Harmonika. Meine ganzen Freunde waren da und auch viele Freunde von Facebook, die gelesen haben das ich vorlesen darf. Es ging mir sehr gut dabei und ich denke, dass es den Leuten gefallen hat.

Meine Kontaktdaten:

Ich freue mich über jedes Feedback. Auch beantworte ich gerne eure Anliegen und Fragen.

  • E-Mail: sigrid.schwab@gmx.at

2 Kommentare bei “Mundartdichterin Sigrid Schwab”

    1. Danke Stefan, ja sie sind aus dem Leben gegriffen und ich schreib sie, wenn mir danach ist. Wenn ich mal anfange geht’s nur so dahin. Es freut mich sehr, dass sie Dir gefallen, es folgen eh noch weitere.
      Ganz liebe Grüße Sigrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Stern (*) markiert. Dein Eintrag wird von uns überprüft und schnellstmöglich freigegeben.

nach oben