Direkt zum Inhalt
Menu ≡

Krügerzinken › Auszeit in der Natur abseits vom Touristentrubel

Eine Bergtour auf den Krügerzinken mit einer Seehöhe von 2.204 Meter ist ein absoluter Geheimtipp unter den Einheimischen in den Schladminger Tauern. Auf dem Gipfel erfreut man sich über einen 360 Grad Panoramablick weit über die Bergwelt.

Wanderung auf den Krügerzinken in Schladming

Auf diesen anspruchsvollen Berg in Schladming führt kein markierter Steig. Unterhalb des letzten Gipfelanstiegs befinden sich zwei kurze Passagen, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzen, wobei eine Passage seit dem Jahr 2009 mit einem Stahlseil deutlich entschärft wurde.

Die Wanderung auf den Krügerzinken ist deshalb so beliebt unter den Bergsteigern, da sie nie für den Massentourismus erschlossen wurde. Es gibt auch keine bewirtschafteten Schutzhütten. Die unberührte Natur gleicht einem Alpendschungel. Wenn man Glück hat, kann man Wildtiere beim Baden und Sulen in Bergtümpeln beobachten.

Eine einsame Bergtour, bei der man die Natur in vollen Zügen in sich aufsaugt.

Der gesamte Anstieg ist geprägt von seiner Vielseitigkeit. Von Forstwegen, Almwiesen und Waldböden über Stein, Geröll und Fels oberhalb der Baumgrenze ist alles dabei.

Die Wanderung beginnt in Obertal bei dem Sägewerk. Da es keine markierten Wanderwege gibt, ist es ratsam, sich von einem Einheimischen führen zu lassen, da die Jägersteige zum Teil ziemlich verwachsen und daher schwer auszumachen sind.

Nach rund zwei Stunden erreicht man eine Jägerhütte, die sich im Privatbesitz befindet. Bereits von dieser Hütte aus hat man einen beeindruckenden Ausblick über das Ennstal. An der Hütte vorbei erreicht man nach rund einer Stunde den Sattel. Der lang gezogene und flache Bergrücken bildet die Waldgrenze. Vom Sattel aus schlängelt sich der Steig in mehreren steilen Etappen Richtung Gipfel. Bei diesem Streckenabschnitt sind zwei kurze Stellen, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzen.

Oben auf dem Gipfel angekommen wird man von einem 360 Grad Panoramablick über die Schladminger Bergwelt belohnt. Bei klarem Wetter hat man eine Sicht bis auf die Gletscher des Großglockners.

Eine Bergtour, die es sich auf alle Fälle für alle Naturliebhaber lohnt.

1 Kommentar bei “Krügerzinken › Auszeit in der Natur abseits vom Touristentrubel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Stern (*) markiert. Dein Eintrag wird von uns überprüft und schnellstmöglich freigegeben.

nach oben