Direkt zum Inhalt
Menu ≡

Waidhofen an der Ybbs

Waidhofen an der Ybbs ist eine Stadt mit eigenem Statut und eine Kulturstadt im Mostviertel in Niederösterreich und liegt idyllisch umgeben von den Ybbstaler Alpen auf 362 Meter Seehöhe.

Statutarstat Waidhofen an der Ybbs im Mostviertel

Der mit senkrechten Felsformationen flankierte durch Waidhofen fließende Fluss Ybbs sowie Stadtmauern und Türme prägen das Landschaftsbild und die mittelalterliche Atmosphäre der Stadt. Der Hausberg Buchenberg ist ein Naherholungsgebiet für Freizeitsuchende sowie Sportbegeisterte und ist vom Stadtzentrum aus in ein paar Gehminuten erreichbar.

weiterlesen „Waidhofen an der Ybbs“

Mondfinsternis 2019 in Österreich – Wien

Gastartikel von Lieselotte Pliem

Leider kann ich euch mit keinen beeindruckenden Fotos der Mondfinsternis in Wien am 21.01.2019 dienen, da meine Kamera sich immer mehr anschickt, das Zeitliche zu segnen.

Mondfinsternis 2019 in Wien

Gigantisch, wie der Silbermond immer mehr die Form einer Sichel angenommen hat, um dem roten Riesen Platz zu verschaffen. Rot und leicht bläulich hat er sich lange Zeit präsentiert, von klein, bis zur großen unübersehbaren Scheibe.

weiterlesen „Mondfinsternis 2019 in Österreich – Wien“

Faschingsdienstag

Gastartikel von Lieselotte Pliem

Fasching, Karneval und viele andere Namen ließen sich für die Zeit vom Montag nach dem Dreikönigstag bis zum Faschingsdienstag, der das rege Treiben beendet, hier anzuführen.

Karneval, Faschingsdienstag

Länderweit wird dieser Zeitraum gerne von fast allen Menschen angenommen und hat sich auch zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor entwickelt. So ist diese Zeit auch kaum mehr aus dem Jahresgeschehen weg zu denken.

Alois Penz Faschings- und Brauchtumsmuseum:

Wusstet ihr, dass es in Knittelfeld Österreichs erstes Faschingsmuseum gibt, das Interessierten nicht nur weltweite und vielfältige Informationen anbietet, sondern Kindern auch die Möglichkeit zum lustigen Verkleiden bietet?

weiterlesen „Faschingsdienstag“

Heilige Drei Könige › Dreikönigsfest (Epiphanie)

Gastartikel von Lieselotte Pliem

Am 6. Jänner feiern wir den Dreikönigstag – das Fest der Erscheinung des Herrn (Epiphanie). Schon Jahrhunderte feiern Menschen weltweit dieses Fest.

Dreikönigstag

Ursprung Dreikönigtag (Epiphaniefest):

Bis ins 4. Jahrhundert wurde der heutige 6. Jänner als Jahresbeginn begangen. Papst Gregor XII verlegte mit seiner Kalenderreform den Jahresbeginn danach vom 6. Jänner auf den 1. Jänner. Seitdem feiert die christliche Welt das Fest der „Menschwerdung Gottes“ und gedenkt den Heiligen drei Königen aus dem Morgenland und ihren Gaben Weihrauch, Gold und Myrrhe.

weiterlesen „Heilige Drei Könige › Dreikönigsfest (Epiphanie)“

Die Mythologie der 12 Rauhnächte

Gastartikel von Lieselotte Pliem

Sie kommen, die mystischen, die heiligen Zwölf! Die Rauhnächte beginnen mit der Thomasnacht vom 21. auf den 22. Dezember und enden mit der Nacht auf das Fest der Heiligen drei Könige vom 5. auf den 6. Jänner.

Brauchtum der Rauhnächte

Heute in den meisten Gegenden üblich sind aber nur noch vier Nächte, in denen allerlei liebevoll zusammengesetztes Rauchwerk geräuchert wird.

Die Wintersonnenwende leitet am 21. Dezember (seltener am 22. Dezember) nach astrologischer Sicht auch den Winter ein. Dabei erreicht die Sonne auf der Nordhalbkugel die geringste Mittagshöhe über dem Horizont.

weiterlesen „Die Mythologie der 12 Rauhnächte“

Volksfeste in Österreich

Gastartikel

Österreich steckt voller Geschichte, Tradition und Kultur. Fast jede Region hat ihr eigenes großes Volksfest, entstanden aus teilweise jahrhundertealten Traditionen, die sich bis heute bewähren.

Gösser Kirtag

Gösser Kirtag in Leoben.

Zu den ältesten und traditionellsten Volksfesten zählt der Gösser Kirtag (seit ca. 1836), welcher in Leoben stattfindet.
weiterlesen „Volksfeste in Österreich“

nach oben