Direkt zum Inhalt
Menu ≡

Burgruine Aggstein

Die Burgruine Aggstein befindet sich in der Marktgemeinde Schönbühel-Aggsbach auf zwei steilen Felsköpfen rund 300 Meter über dem rechten Donauufer in der Wachau.

Ruine Aggstein in der Wachau

Seit dem 9. Jahrhundert entwickelte sich zwischen Krems und Melk eine Kulturlandschaft. Um 1100 wurde die Burganlage zum Schutz der Kaufleute, die das Donautal durchreisten, erbaut.

Im Laufe der Jahrhunderte sind viele Sagen, grausames Raubrittertum und Plündereien mit dieser Burg eng verknüpft. Auf zahlreichen Aussichtsplattformen wird man über die Geschichte informiert. Man hat einen wunderbaren Ausblick über das Donautal. Der alljährliche sehenswerte Adventmarkt zieht zahlreiche Besucher an.

Das Rosengärtlein:

Die bekannte Sage über das Rosengärtlein nennt den grausamen Jörg Scheck von Wald, der seine Gefangenen auf eine 4 Meter breite und 10 Meter lange Steinplatte, die aus der Burg ragte, aussetzte. Die Gefangenen verhungerten oder sprangen in die Tiefe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Stern (*) markiert. Dein Eintrag wird von uns überprüft und schnellstmöglich freigegeben.

nach oben