Direkt zum Inhalt
Menu ≡

Ausflug zum Almsee in Oberösterreich

Am 1. November 2016 machte ich während meines Kuraufenthaltes in Bad Hall mit anderen Kurgästen einen Ausflug ins Almtal mit dem Ziel, an diesem sonnigen und warmen Herbsttag den Almsee zu umwandern. Schon während der Hinfahrt waren wir vom Almtal begeistert.

Almsee im Spätherbst

Ab Grünau schlängelt sich die Straße rund 11 Kilometer taleinwärts, wo sich dann der Almsee am Fuße des Toten Gebirges befindet.

Faszination Landschaft im Almtal.

Schon während der Hinfahrt war ich von der Natur beeindruckt. Einerseits prägt das Landschaftbild sanfte Hänge mit glasklaren Gewässern, andererseits richtete sich mein Blick zu den steilen und schroffen Felswänden und riesige Gesteinsbrocken, die von gewaltigen Felsstürzen herrührten. Hier wird einem die Vielfältigkeit dieses Teiles des oberösterreichischen Salzkammergutes bewusst.

Wir parkten das Auto am Parplatz in unmittelbaren Nahbereich beim Gasthaus Jagersimmerl, wo unserer Wanderung rund um den Almsee begann. Der Pfad führt zumeist unmittelbar neben dem Wasser. Auffällig waren die aufsteigenden Luftblasen. Das glasklare Wasser spiegelte sich von türkis bis dunkelblau. Wir beobachteten unzählige große und kleine Fische.

Bei einer der zahlreichen Kiesbänke legten wir eine Rast ein und machten Fotos. Schwäne und Enten beobachteten uns dabei und watschelten neugierig bis auf 1 Meter heran.

Wir machten uns keinen Stress, sondern genossen den warmen Herbsttag, während wir die Wanderung fortsetzen. Wir verweilten noch mehrmals an sonnigen Stellen, um die imposanten Berglandschaft sowie die Spiegelungen im See zu bewundern. Während unserer Plauderei stellte sich immer mehr heraus, dass alle froh sind, dass der Almsee unter Naturschutz steht. So kann hier nur ein sanfter Tourismus und kein Massentourismus mit hässlichen Bauwerken die Natur zerstören.

Nachdem wir wieder am Ausgangspunkt ankamen, ließen wir diesen tollen Tag im Gasthaus Jagersimmerl bei einer gemütlichen Jause ausklingen.

Tourdaten:

  • Seehöhe: 589 Meter;
  • Länge: 2,1 Kilometer;
  • Breite: 700 Meter;
  • Schwierigkeit: sehr leichte Wanderung;
  • Tourlänge: rund 10 Kilomerter;
  • Dauer: rund 2 Stunden;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Stern (*) markiert. Dein Eintrag wird von uns überprüft und schnellstmöglich freigegeben.

nach oben